Brachypelma fossorium

Brachypelma.de

Brachypelma fossorium

Die Brachypelma fossorium (Synonyme: Sandinista lanceolatum, Aphonopelma lanceolatum) wurde 1891 von Eugene Simon als Eurypelma lanceolatum beschrieben, welche 1993 zur Gattung der Aphonopelma (Aphonopelma lanceolatum) verschoben wurde. Unabhängig davon wurde sie 1980 von Carlos Valerio als Art Brachypelma fossoria beschrieben, was wegen der Konvention zur geschlechtsneutralen Nomenklatur 1992 in Brachypelma fossorium umbenamt wurde. Nach weiteren Korrekturen wird die Vogelspinne heute im World Spider Catalog seit März 2020 unter dem Namen Sandinista lanceolatum geführt.

Lebensraum

Die Art ist im Flachland von Costa Rica und Nicaragua in trockenen tropischen Gebieten beheimatet und legt horizontal unter der Erde verlaufende Tunnel an; die grossen Kieferklauen (Chelicerae) der Weibchen begünstigen das Graben.

Herkunft

Die Art Brachypelma fossorium ist beheimated in: Costa Rica, Nicaragua.

Zur Karte

Merkmale

Verhalten

Bilder

  • Trivialname
  • Erstbeschreibung Valerio, 1980
  • Luftfeuchtigkeit 50-60%
  • Temperatur Tag 24-29 °C
  • Temperatur Nacht 20-26 °C
  • Körperlänge bis 6 cm
  • Lebenserwartung
  • Lebenserwartung
  • Lebenserwartung
  • Artenschutz WA II
  • World Spider Catalog Link

Systematik

  • Klasse Spinnentiere
  • Klasse Latein Arachnida
  • Ordnung Webspinnen
  • Ordnung Latein Araneae
  • Unterordnung Vogelspinnenartige
  • Unterordnung Latein Mygalomorphae
  • Familie Vogelspinnen
  • Familie Latein Theraphosidae
  • Unterfamilie Theraphosinae
  • Unterfamilie Latein Theraphosinae
  • Gattung Sandinista
  • Gattung Latein Sandinista
  • Stamm Gliederfüßer
  • Stamm Latein Arthropoda
  • Unterstamm Kieferklauenträger
  • Unterstamm Latein Chelicerata
  • Gruppe Vagans
Folgt uns:

Weitere Arten